DJG-BW Baden-Württemberg

Die größte Fachgewerkschaft in der Landesjustiz

Die Deutsche Justiz-Gewerkschaft · Landesverband Baden-Württemberg e. V. · (DJG-BW), ist die größte Fachgewerkschaft in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und den Fachgerichtsbarkeiten in Baden-Württemberg.
Unsere gewerkschaftlichen Amtsinhaber sind ehrenamtlich tätig. Sie arbeiten selbst in den Dienststellen der vielfältigen Landesjustiz

und wissen deshalb genau, warum und wofür wir kämpfen.
Auf unserer Website finden Sie alles, was Sie über unsere Arbeit, unsere Gewerkschaft und den Nutzen einer Mitgliedschaft wissen wollen.
Wir von der DJG-BW sind selbst in der Landesjustiz tätig und in allen Stufenvertretungen präsent. Darum verstehen wir genau, wo der Schuh in den Dienststellen drückt.

Entsprechend dezentral sind wir in Bezirksgruppen und Fachbereichen organisiert. Die Kollegen vor Ort, die Bezirksgruppenvorsitzenden, sind kompetente Ansprechpartner und haben immer ein offenes Ohr für die Belange der Mitglieder. Sie nehmen sich gerne der Fragen, Ideen, Sorgen und Nöte der Kolleginnen und Kollegen an und sind immer an einer passenden und schnellen Lösung interessiert.

Neueste Informationen

  • Reinhard Ringwald Montag, 5. August 2019 von Reinhard Ringwald

    Anforderungen verschieben sich im Laufe der Digitalisierung

    Digitalisierung

    Ist Ihnen geläufig, dass sich die ständige Diskussion, ob eine Dienststelle in der Landesjustiz im Unterstützungsbereich über- oder unterbesetzt ist, auf statistisch erhobene Zahlen aus dem Jahr 2002 !! stützt. Also auf Zahlen, die bereits über 17 Jahre alt sind. Wir reden von der letzten aber aktuell geltenden Pebb§y Erhebung für den Unterstützungsbereich.

  • Birgit Krätz-Boch Donnerstag, 4. April 2019 von Birgit Krätz-Boch

    BBW-Vorsitzender Rosenberger spricht in Freiburg vor Mitgliedern der Bezirksgruppe

    Veranstaltung der BezGr Freiburg

    Der Landesvorsitzende des BBW, Kai Rosenberger, hatte am 21.03.2019 zu einer Infoveranstaltung in die Kantine der OFD Freiburg eingeladen. In seiner kurzweiligen Rede erinnert Rosenberger daran, dass unser Land sich seit elf Jahren im Aufschwung befindet und dass es nun an der Zeit war, die Bediensteten im Öffentlichen Dienst auch besser zu besolden.

Wir im öffentlichen Dienst

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.