Unsere Erfolge

Wir sprechen gerne über unsere Erfolge!

Wir lassen uns an unseren Erfolgen messen. Unsere Mitglieder stehen hinter uns und beteiligen sich aktiv, damit wir unsere Ziele erreichen. In Gesprächen und Schreiben kämpfen wir immer wieder gegenüber Ministerien, Politik und Dachverbänden für die Interessen unsere Mitglieder. Jahr für Jahr setzen wir uns immer wieder neue Ziele oder verfestigen noch nicht zu unserer Zufriedenheit erreichte Ziele aufs Neue. Darüber sprechen wir gerne.

Das haben wir für Sie erreicht!

Unsere Erfolge 2017

Ausbau SGS

Die DJG-BW hat durch ihren unermüdlichen Einsatz und Gesprächen mit Landtagsfraktionen und dem Ministerium der Justiz und für Europa erreicht, dass für den Doppelhaushalt 2018/2019 weitere 64 Neustellen im Justizwachtmeisterdienst bewilligt wurden. Mit diesen Stellen sollen vorhandene SGS – Standorte und bestehende Justizwachtmeistereien personell verstärkt werden. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass die Sicherheit in der Landesjustiz durch anhaltende Schaffung von Neustellen noch besser wird.

Funktionsstellen

Die DJG-BW hat erreicht dass Dienstposten des mittleren Justizdienstes bei den zentralen Grundbuchämtern nun auch Funktionsstellen sind. Wir setzen uns weiterhin für eine angemessene Besoldung im mittleren Justizdienst ein.

Stufenlaufzeitverkürzung

Die DJG-BW war mit ihrer Forderung, die Möglichkeit einer leistungsbezogenen Stufenlaufzeitverkürzung für besonders hervorragende Leistungen an Tarifbeschäftigte zu vergeben, bereits in 15 Fällen erfolgreich.

Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass dieser Trend in den Justizbehörden des Landes anhält.

Notariatsreform

Die DJG-BW hat erreicht, dass die im Rahmen der Notariatsreform in der Landesjustiz verbleibenden Kolleginnen und Kollegen des Unterstützungsbereiches durch sozialverträgliche Umsetzungen neue Tätigkeiten übertragen bekamen. Für unsere Mitglieder werden wir uns weiter engagieren.

Unsere Erfolge 2016

Entfristungen II

Die DJG-BW hat 2016 in Gesprächen mit Landtagsfraktionen und dem Ministerium der Justiz und für Europa erreicht, dass das erfolgreiche Entfristungsprogramm fortgeführt wird. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass alle Tarifbeschäftigten aufgrund ihrer persönlichen Voraussetzungen eine Festanstellung erhalten.

SGS – Standorte

Die DJG-BW hat erreicht, dass mit 50 neuen Stellen im Justizwachtmeisterdienst im ganzen Land sogenannte SGS - Standorte gebildet werden konnten. Wir setzen uns weiterhin für noch mehr Sicherheit in der Landesjustiz ein, die nur mit einer deutlichen und nachhaltigen Stellenmehrung erreicht werden kann.

Eingruppierung

Die DJG-BW hat durch ihren beständigen Einsatz ermöglicht, dass Tarifbeschäftigte bei den Grundbuchämtern in E 8 eingruppiert werden können. Das wurde durch unsere Forderung nach Stellenbeschreibungen erreicht. Wir setzen uns nachdrücklich dafür ein, dass auch Tarifbeschäftigte in der Landesjustiz ordentlich bezahlt werden.

Stellenmehrung

Die DJG-BW hat durch ihre nachdrückliche Forderung bei den Landtagsfraktionen und dem Ministerium der Justiz und für Europa für noch mehr Sicherheit in der Landesjustiz erreicht, dass es 21 zusätzliche Stellen im Haushaltsjahr 2017 für den Justizwachtmeisterdienst gibt. Wir fordern den Vorführfaktor „2“. Nur so können die Kolleginnen und Kollegen im Justizwachtmeisterdienst ihren Dienst sicherer verrichten.

Unsere Erfolge 2015

Positive Mitgliederzahlen

Die DJG-BW hat erreicht, dass die Mitgliederzahlen im Jahr 2015 soweit gesteigert werden konnten, dass selbst das Ausscheiden von Mitgliedern kompensiert wurde. Wir werden diesen Trend fortsetzen!

Gewerkschaftstag 2015

Die DJG-BW hat im Oktober 2015 einen erfolgreichen Landes-Gewerkschaftstag abgehalten. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und dem Justizministerium haben uns sehr gute Arbeit bescheinigt. Für unsere Mitglieder machen wir so weiter!

Ausbildung II

Die DJG-BW hat in 2015 für den Justizwachtmeisterdienst erreicht, dass es eine Zulage für den Dienst in einer SGS gibt. Die VwV Justizwachtmeisterdienst ist am 15.06.2015 in Kraft getreten und in der Landesjustiz wurden insgesamt 20 Stellen für Multiplikatoren in der Justizwachtmeister-Fortbildung ausgeschrieben. Die Sicherheit unserer Kolleginnen und Kollegen und der rechtssuchenden Bürger bleibt uns wichtig!

Unsere Erfolge 2014

Entfristungen

Die DJG-BW hat 2014 in Gesprächen mit allen Landtagsfraktionen und dem Justizministerium bekräftigt, dass noch mehr Stellen im Tarifbereich entfristet werden müssen. Wir setzen uns weiter nachdrücklich dafür ein, dass alle Tarifbeschäftigten eine Perspektive in der Landesjustiz haben.

Höhergruppierung II

Die DJG-BW hat durch neue Arbeitsplatzbeschreibungen ermöglicht, dass Tarifbeschäftigte in der allgemeinen Justiz und bei den Notariaten und Grundbuchämtern (in Baden) höhergruppiert werden können.

Kein Stellenabbau

Die DJG-BW hat erreicht, dass die Landesregierung vom ursprünglich geplanten zusätzlichen Stellenabbau im Haushalt 2015/2016 absehen wird. Ihre Arbeitsplätze sollen dauerhaft sicher sein.

Sozialverträgliche Lösungen

Die DJG-BW hat sich in Gesprächen mit dem Justizministerium dafür stark gemacht, dass angemessene und soziale Lösungen für von der Notariatsreform be-troff ene Mitarbeiter gefunden werden. Wir schlagen konkret Alterszeilzeit bzw. den vorgezogenen Ruhestand vor oder dass eine sichere und freiwillige Weiter-beschäftigung von Tarifangehörigen und Beamten bei einem freien Notar möglich wird.

Sonderlaufbahn für Beschlussfertiger

Die DJG-BW hat die Änderung eines Bundesgesetzes initiiert: Ehemalige Beschlussfertiger (Beamte des mittleren Dienstes, die Grundbuchsachen bearbeitet hatten) können nun durch eine Zusatzqualifikation in eine Sonderlaufbahn des gehobenen Dienstes wechseln. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass Mitarbeitern aus dem Unterstützungsbereich bessere berufliche Perspektiven geboten werden.

Unsere Erfolge 2013

Kleidergeld

Die DJG-BW hat erreicht, dass das Kleidergeld der Justizwachtmeister um 52,49 EUR pro Jahr angehoben wurde. Wir setzen uns weiterhin für eine bessere Ausbildung, Ausstattung und angemessene Bezahlung ein!

JWBG

Die DJG-BW war eng in die Entwurfsgestaltung des Justizwachtmeisterbefugnissegesetz (JWBG) eingebunden, das allen Justizwachtmeistern endlich Rechtssicherheit im Arbeitsalltag gibt. Wir bleiben dran!

Ausbildung

Die DJG-BW hat erreicht, dass es endlich eine neue Ausbildung für Justizwachtmeister gibt. Ab 1.1.2014 erfolgt der neue 18monatige Ausbildungsgang. Eine echte Perspektive für die Kolleginnen und Kollegen, die auch für unsere Sicherheit sorgen sollen!

Unsere Erfolge 2012

Höhergruppierung

Die DJG-BW hat erreicht, dass viele Justizangestellte bei entsprechender Qualifikation ab 02.01.2012 in E6 eingruppiert werden können - eine bessere und fairere Bezahlung für ihre Leistungen!

Festverträge

Die DJG-BW hat erreicht, dass 211,5 AKA Zeitverträge entfristet werden können. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass Justizangestellte eine sichere Beschäftigung haben und setzen uns für noch mehr Entfristungen ein!

Altersteilzeit

Wir haben dem Justizminister vorgeschlagen, im Rahmen der Grundbuch- und Notariatsreform sozialverträgliche Lösungen für die Tarifbeschäftigten einzuführen. Mit Alterszeit können persönliche Härtefälle vermieden werden. Wir bleiben dran.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.