Nutznießer

Urlaubszeit

30.08.2018 - Liebe Kolleginnen und Kollegen, einige von Ihnen haben ihren Jahresurlaub bereits hinter sich und andere stehen mit ihren schulpflichtigen Kindern in den Startlöchern. Endlich mal ein Sommer, der nicht verregnet ist. Ich wünsche Ihnen viele schöne Tage, bleibende Erinnerungen und erholen Sie sich gut und kommen gesund wieder nach Hause.

Dieses Jahr gibt es in der Vorurlaubszeit vieles, was den öffentlichen Dienst und damit die Landesjustiz betrifft, zu beobachten.

Da sorgt ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts, was die Höhergruppierung von Tarifangehörigen betrifft, für emsigen Umtrieb. Ein aktueller Newsletter der DJG-BW hat Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, in den vergangenen Tagen zu diesem Thema auf den aktuellen Stand gebracht und Sie umfassend informiert. Eine starke Leistung des Fachbereichs Tarif unter dem Vorsitz von Renate Conrath (Baden) und Anja Richter (Württemberg). Aktuell teilt uns der BBW-Beamtenbund Tarifunion aus Stuttgart mit, dass er nach Rücksprache mit dem dbb unsere Meinung teilt. Wie unsere Meinung ist und welchen Inhalt unser Newsletter hatte, lesen sie abermals in dieser Ausgabe der info:thek.

Ein weiteres und ganz wichtiges Thema für Tarifangehörige sind die Zeitverträge in der Landesjustiz. Unser hartnäckiger und stetiger Einsatz bei den Landtagsfraktionen und im Ministerium der Justiz und für Europa hat sich auch dieses Mal ausgezahlt. Das Entfristungsprogramm wird neu aufgelegt beziehungsweise erweitert. Bei grundsätzlich maximal drei Jahren Wartezeit soll die Entfristung hin zu einem Festvertrag liegen. Hierüber haben wir unsere Mitglieder ebenfalls umfassend in einem Newsletter informiert. In diesem Heft sind die Informationen nochmals abgedruckt.

Heimliche Nutznießer dieser beiden Veränderungen sind die vielen Tarifangehörigen, die nicht Mitglied in der DJG-BW sind. Sie profitieren vom Mitgliedsbeitrag, den Sie an die DJG-BW entrichten. Sagen Sie das ruhig mal ihrer Kollegin oder Ihrem Kollegen. Womöglich teilen diese mit Ihnen ein Büro und freuen sich über eine Höhergruppierung oder Entfristung - auf Ihre Kosten.

Herzlichst Ihr

Reinhard Ringwald
Landesvorsitzender

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.